„PAPI“, die bewährte Software
Nutzen Sie immer die aktuellen Daten

                                                    

„PAPI“-Datenupdate (manuell)

Hier erreichen Sie den geschützten Bereich zum Download der aktuellen Monatsdaten.Klicken Sie auf Aktuelle Monatsdaten, um die Daten auf Ihren PC herunterzuladen. Sie müssen sich auf der Downloadseite mit Ihren Login Daten anmelden. Wenn Sie zum ersten Mal ein Datenupdate ausführen, finden Sie »hier grundsätzliche Informationen.

Eine wichtige Bemerkung:
Egal, ob Sie manuell und per Liveupdate Ihre Daten aktualisieren, Sie müssen in der Regel bestimmte Einstellungen in Windows vornehmen. Wählen Sie den aktuellen PAPI-Ordner mit der rechten Maustaste aus und wählen Sie dann „Eigenschaften“. Überzeugen Sie sich zunächst, dass auf diesem Ordner kein Schreibschutz besteht. In dem entsprechen Kästen darf kein Haken sein und es darf auch nicht farbig eingefärbt sein. Gegebenenfalls ändern Sie bitte die Einstellungen.
Sodann wählen Sie den Reiter „Freigabe“ und klicken auf den Button "Erweiterte Freigabe" und setzen Sie in die Checkbox „Diesen Ordner freigeben“ einen Haken. Es erscheint ein Button mit der Bezeichnung „Berechtigungen“. Klicken Sie auf diesen Button. Sie finden jetzt eine weitere Checkbox mit der Bezeichnung „Vollzugriff“. Setzen Sie bei „Zulassen“ einen Haken. Bestätigen und übernehmen Sie diese Einstellungen. Nur, wenn diese Einstellungen korrekt vorgenommen werden, kann das Datenupdate gelingen. Wenn Sie diese Einstellungen vorgenommen oder überprüft haben, können Sie das manuelle Datenupdate fehlerfrei durchführen, so, wie nachfolgend beschrieben.

Empfehlung: Laden Sie die Datendatei (etwa: PAPI_September_2015_V8.zip bzw. PAPI_September_2015_V7.zip) direkt auf den Desktop Ihres PCs. Entpacken Sie diese Datei (Sollten Sie dabei Probleme haben, lesen Sie bitte »hier). Sie erhalten eine Datei mit Namen „PAPI_September_2015_V8.exe“ bzw. „PAPI_September_2015_V7.exe“. Nach Doppelklick auf diese Datei startet das Extrahieren und Sie erhalten in beide Fällen die Datei „PAPI.4DD“. Diese müssen Sie jetzt bei der Version 8 in den Unterordner <Database> des aktuellen PAPI-Ordners kopieren und bei der Version 7 in den PAPI-Hauptordner. Sie werden dann gefragt, ob die bestehende Datei mit der neuen überschrieben werden soll. Klicken Sie auf „JA“. Starten Sie „PAPI“ und überzeugen Sie sich, dass die neuen Daten angezeigt werden und löschen Sie dann unbedingt die Zip-Datei, die exe-Datei und die ausgepackte Datei PAPI.4DD vom Desktop Ihres Rechners.

Bequemer ist natürlich, wenn Sie das Live-Update benutzen. Sie müssen die oben beschriebenen Windowseinstellungen auch für das Liveupdate vornehmen. Lesen Sie über das Live-Update »hier. In den verschiedenen „PAPI“-Versionen können die Fenster leicht unterschiedlich aussehen.

Wenn Sie Technischen Support wünschen, informieren Sie sich bitte »hier.

Saphir Verlag · Gutsstraße 15 · 38551 Ribbesbüttel